Ein Outdoor-Kocher zum Nulltarif

Die Bauanleitung

Kocher für deine Zeit draussen gibt es in fast unzähligen Ausführungen. Wer sich einen extrem leichten, einfach selbst bauen möchte ist hier genau richtig. Der Dosenkocher ist nicht gerade die Allzweckwaffe für jegliche Art von Unternehmung, aber als Notfallkocher, Ultraleichkocher, Ersatzkocher oder einfach mal zum Ausprobieren eine feine Sache.

1: Du brauchst eine LEERE Deodose und eine Bohrschablone. Die gesamte Anleitung und die Bohrschablone zum Zuschneiden findest du hier als Download:
Dosenkocher Bauanleitung [PDF | ca. 700kb]

2: Die Schablone um deinen zukünftigen Kocher legen und mit Klebeband fixieren. Nochmals versichern das die Dose auch absolut LEER ist!

3: Mit einem Nagel oder einer Schraube die zukünftigen Brennlöcher vorstanzen.

4: Nutze einen 4mm Bohrer. Ideal für die weichen Aludosen sind Holzbohrer [die mit der Spitze].

5: Damit dein Dosenkocher stylisch daher kommt: Farbe abschleifen – ergibt das unwiederstehliche und materialistische Finish… 🙂

6: Teppichmesser-Klinge auf ein Holz mit 60mm Höhe schrauben. Die Dose so lange daran entlang drehen bis sie „durch“ ist.

7: Oberkante feilen und entgraten. Endfinish durch Schleifen und z.B. mit Stahlwolle verfeinern.

8: Bis knapp unter die Löcher Spiritus einfüllen. Ca. 1min vorheizen lassen. Der Spiritus muß oben verdampfen.

FERTIG: Besonders Nachts kannst du dich nun am schönen „Flammenbild“ des Dosenkochers erfreuen…

Preis/Leistung
Leistung
Gewicht (nur 10g)
Einsatzbereich

INFO:
Im Test [ 14Grad | leichter Wind | Gletscher-Bachwasser ] hat 0,8 Liter Wasser nach ca.12min sprudelnd im Titantopf gekocht. Das ist nicht gerade schnell, aber reicht oft aus.
Wir haben den Kocher nun seit drei Jahren immer mal wieder in Betrieb. Besonders bei kleinen Touren, z.B. eine Übernachtung draußen ist es der ideale Begleiter um morgens den Kaffee zuzubereiten. Auch bei ausgedehnten Wintertouren ist es der ideale Notfallkocher wenn der Hauptkocher mal streikt.

Tolle Anregungen und viele weiter Varianten findest Du hier: http://zenstoves.net/Stoves.htm

Sorge für eine feuersichere Umgebung und sei vorsichtig! Auf keinen Fall Benzin oder ähnliches verwenden. Es ist ein Spiritus-Kocher…!

Alle Angaben ohne Gewähr | Keine Haftung

Die gesamte Anleitung und die Bohrschablone zum Zuschneiden findest du hier als Download:
Dosenkocher Bauanleitung [PDF | ca. 700kb]